Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/meerjungfrau73

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Endlich ein Anfang!

Ich habe mein Mamidasein bisher genossen und darüber meinen Körper ziemlich vernachlässigt.

Irgendwann stand daher letztes Jahr für mich fest.

SO GEHT ES NICHT WEITER!

Ich bin also zu einer Therapeutin die mir endlich dabei helfen sollte meine Probleme anzugehen die zu meinem enormen Gesicht führen.

Dies lief anfangs etwas schleppend. Ich hatte das Gefühl das es schon zu viel darum ging sich essenstechnisch zu kontrollieren und nicht an der Wurzel ansetzte....WARUM ESSE ICH SO VIEL!!!!!!!!!!!!!!!

Nach einer Mutter Kind Kur und 3 Therapiegesprächen mit einer anderen Therapeutin wußte ich wo es für mich hin gehen sollte!

So besprach ich das mit meiner Therapeutin zu Hause und die letzten Monate verliefen die Stunden bei ihr effektiver.

Nun bin ich noch zusätzlich in Gruppentherapie und tausche mich dort regelmäßig mit anderen Übergewichtigen aus, und lerne Schritt für Schritt das ich kein Mülleimer bin für jegliches Essen....sondern das es andere Möglichkeiten gibt mit Lust Frust und anderem umzugehen.

Es ist ein harter weg die mittlerweile 137 Kilo wieder los zu werden.

Aber ich bin mir so sicher wie nie zuvor das ich es schaffen werde.

Superschlank war ich noch nie.....aber ich denke ich werde mich selbst überraschen das auch ich schlanker sein kann als je zuvor in meinem Leben.

Sehr geholfen in den letzten Wochen hat mir das Buch von Shauna Reid / Die Abenteuer vom Diätgirl.

Shauna beschreibt darin wie sie sich halbiert hat.

Dieses Buch ist vielem in meinem Leben so ähnlich....und ich finde es so menschlich geschrieben.

Es macht einfach Mut es auch zu schaffen.

Heute morgen nach 2 Wochen konsequentem aufschreiben was ich esse konnte ich feststellen das ich fast 2 Kilo abgenommen habe.

Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch mit mir selbst. Aber während der Zeit in der ich jetzt abnehme, ist es nicht wichtig schnell zu sein...sondern stetig und langfristig mein Gewicht zu halten.

Meine allabendlichen Süßigkeitsorgien vorm Fernseher habe ich schon seit 2 Wochen bekämpft.

Ich gönne mir aber immer noch ab und zu etwas Süßes....denn viel zu oft habe ich die Erfahrung gemacht das "Verbotenes" im Doppelpack wieder zu mir zurückkommt.....ich also irgendwann Rückfällig werde.

Es gibt keine verbotene Nahrung.

 

Ich möchte hier meine Erlebnisse in der nächsten Zeit festhalten weil ich denke das es mir hilft. Vielleicht auch anderen.

Das wäre sehr schön!

Bis dann Euer Seepferdchen73 emotion

 

 

 

 

8.5.10 14:32


Erkenntnisse!

 

Erst wenn man bereit ist sein Leben zu durchleuchten und zu hinterfragen, wenn man an das tief Verborgene geht, es birgt und verarbeitet kann man meiner Meinung nach langfristig den Kampf gegen die Kilos gewinnen.

Mehrere Versuche schlank zu werden sind bisher in meinem Leben gescheitert.

Ich habe mich mit vielen Therapien und Gesprächen mit lieben Menschen immer näher an die Wurzel meiner Probleme angenähert und sicherlich schon vieles verarbeitet.

Nun ist es an der Zeit es anzugehen.

Mir die Liebe die mir als Kind nicht gegeben wurde nicht weiterhin in Form von Übermassen an Essen zuzuführen, sondern mein Leben mit schönen Dingen zu bereichern die mir helfen meinen Panzer...nein DEN PANZER loszuwerden. Andere sind in meinem Leben nicht gut mit mir umgegangen. Ich habe dies im Umgang mit mir selbst übernommen. Du bist nichts Wert, du bist doof, du bist häßlich,du kannst nichts, das waren und sind teilweise immer noch die gedanklichen Begleiter in vielem was ich tat und tue.

Bin jahrelang der Liebe hinterhergelaufen und selbst wenn sie mich eingeholt hat konnte ich sie nur in Bruchteilen annehmen und genießen.Wie ein Sieb.Oben fallen Felsbrocken Liebe in mich hinein aber unten kommt lediglich feiner Staub an.

 

Die Latte in vielen Bereichen konnte nicht hoch genug sein.Wenn du schon dick bist und das nicht auf die Reihe bekommst, dann wenigstens in anderen Dingen immer die Beste sein.Und wenn ich dann viele meiner Ziele erreicht habe,Nebenberufliche Weiterbildung, aufhören zu Rauchen,einen Partner, ein Kind, Selbständigkeit, ....  war das immer noch kein Grund zu feiern...denn dick war ich immer noch.Bin ich immer noch....

Ich hatte immer das Gefühl besser sein zu müssen als andere....nichts genügte meinen Eltern was ich tat. Ich wurde immer mit anderen verglichen und meine Individualität hatte kaum eine Chance sich zu entwickeln.

Was kann ich?Wer bin ich? Und ist es ok so wie ich bin?Auf diesem Weg bin ich heute noch!

 

 

 

8.5.10 15:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung